Yoga Oase Seesen
 

Hier haben wir einige Beispiele für dich:

Der Sonnengruß für den Rücken

ist besonders geeignet für Neu- und Wiedereinsteiger. Sehr sanft für die Wirbelsäule.




Der Sonnengruß für Geübte

aktiviert den ganzen Körper, bewegt alle Muskeln, stärkt und dehnt die Muskeln





Sitzhaltungen

Sehr wichtig, dass jeder für sich eine passende Sitzhaltung findet!





Wirkung der Asanas (Körperübungen)

Hier findest du  ein paar ausgewählte Asanas (Yogastellungen) und ihre Wirkung auf körperlicher und
geistig-energetischer Ebene:


Der Drehsitz (Ardha Matsyendrasana)
Physische Ebene:

  • Hält den Rücken elastisch
  • Stärkung des sympathischen Nervensystems
  • Massiert die Rückenmuskeln
  • Hilft bei Verdauungsstörung und Verstopfung durch Massage der Bauchorgane

Geistig-Energetische Ebene:

  • Eine der energetisch wichtigsten Übungen
  • Wirkt stressabbauend, nervenstärkend und beruhigend
  • Hilft dabei, das Gleichgewicht zu wahren, auch wenn sich äußere Umstände ändern
  • Hilft auch die innere Würde zu behalten und seinen Idealen treu zu bleiben



Die Kobra (Bhujangasasna)

Physische Ebene: 

Die Rückenmuskeln werden massiert und gestärkt. Der Druck, der auf den Bauch ausgeübt wird, wirkt gegen Verstopfung.

Geistig-Energetische Ebene:

Die Kobra aktiviert und energetisiert. Die Kobra öffnet und befreit. Gibt Mut und neues Selbstbewusstsein.


Der Fisch (Matsyasana)


Physische Ebene:

  • Macht die Lenden- und Nackengegend biegsam und geschmeidig
  • Trainiert die Schultermuskeln und löst Schulterverkrampfung
  • Stärkt die obere Rückenmuskulatur und hilft gegen Rundrücken
  • Harmonisiert die Schilddrüse
  • Wie alle Übungen, die den Brustkorb dehnen, gut bei Asthma

Geistig-Energetische Ebene

  • Wirkt stark aktivierend und öffnend.
  • Emotionale Spannungen, die sich oft um Solarplexus und Herz legen, werden abgebaut
  • Gibt ein Gefühl von Freiheit, Offenheit und Freude

Vorwärtsbeuge (Paschimothanasana)
Physisch Ebene:

  • Regt Nieren, Leber und Bauchspeicheldrüse an
  • Gute Übung um Bauchfett zu reduzieren
  • Stärkt hintere Obenschenkelmuskeln und Kniekehlenmuskeln
  • Wirkt harmonisierend auf die Verdauung und regt die Abwehrkräfte an.
  • Fördert Beweglichkeit in der Hüfte

Geistig-Energetische Ebene:

Entwickelt Geduld, Hingabe und die Fähigkeit, loszulassen



Schulterstand (Sarvangasana)

Physisch Ebene:

  • Reguliert die Funktion von Schilddrüse und Nebenschilddrüse
  • Streckt den Trapezmuskel, dessen Verspannung häufig Ursache von Nacken-  und Schulterschmerzen ist
  • Durch den Rückfluss des Blutes werden die Venen entspannt und das Herz entlastet. Hilfreich bei Krampfadern.

Geistig-Energetische Ebene:

  • Energetisiert und gilt als Verjüngungsübung, ideal nach einem langen, anstrengenden Arbeitstag.
  • Der Schulterstand vermittelt ein Gefühl von Ganzheit. Er hilft dabei, sich und sein Leben zu akzeptieren

Der Tänzer
Physische Ebene:

  • Erhöht den Gleichgewichtssinn und verbessert die Konzentration
  • Stärkt und die körperliche Festigkeit

Geistig-Energetische Ebene:

  • Hilft, Gleichgewicht, Bestimmtheit und Zielorientiertheit zu entwickeln
  • Du bekommst die  Fähigkeit der Stabilität inmitten der Stürme des Lebens
  • Harmonisierend, stabilisierend



Der Hund